Am 26. September - PULS wählen

verkehrsberuhigung

Verkehrsberuhigung

Wir sind der Meinung, dass Perwang ein durchdachtes Gesamtkonzept zur Verbesserung der Verkehrssituation benötigt.

Hierbei sollen alle VerkehrsteilnehmerInnen berücksichtigt werden – von den Kindern über die Senioren, die Fußgänger, Radfahrer und natürlich auch die Autofahrer.

Ziel ist es, mehr Verkehrssicherheit und eine Verkehrsberuhigung an den neuralgischen Punkten in der Gemeinde zu erwirken. Dazu sollen die Maßnahmen auch zu einer Reduktion von Lärm und Abgasen führen.

Besonderes Augenmerk soll dabei auf Bereiche mit zu hoher Durchfahrtsgeschwindigkeit, wie z. B. den Ortseinfahrten und die Bereiche rund um die Schule und den Kindergarten gelegt werden.

Ein weiterer Punkt ist die Entlastung von Durchgangsstraßen, die vorwiegend durch Wohngebiete führen, aber stark von nicht Gemeindeansässigen Ziel- und Quellverkehr befahren werden.

Bei zukünftigen Siedlungsprojekten soll eine verkehrssichere Erschließung mit der Schaffung von attraktiven Fuß- und Radwegen erfolgen.

Damit soll auch für die Zukunft sicher gestellt werden, dass Perwang eine lebenswerte Gemeinde mit einem hohen Stellenwert für Erholungssuchende, Naturliebhaber und aktive Menschen, die sich gerne im Freien bewegen bleibt.