Am 26. September - PULS wählen

Raumplanung

Der Impuls für eine langfristige, durchdachte und allseits verträgliche Flächenplanung wurde bereits 2018 im Rahmen des bunten Fragebogens der Agenda21 von den Bewohnern gegeben. 88 % sehen das als wichtig an. Jedoch ist der Flächenwidmungsplan, für den die Gemeinde zuständig ist, seit Langem überfällig und wurde nie in Angriff genommen, da es ein unpopuläres Thema ist.

Die Flächenwidmung soll in Zukunft durch eine Zusammenarbeit mit einem professionellen Verkehrsplaner erfolgen, um das zukünftige Erscheinungsbild unseres Ortes schön, durchdacht und lebenswert zu gestalten.

Die Oberflächenversiegelung führt über kurz oder lang zum Kollaps unseres Planeten . Wir müssen alle Mittel und Wege ausschöpfen und beschreiten, um auch den nachfolgenden Generationen eine lebenswerte Erde zu hinterlassen.

Der Pulsschlag unseres Ortes geht vom Bürger aus, dessen Wünsche und Impulse gehören aufgegriffen und im entsprechendem Rahmen umgesetzt.